Brüder-Grimm-Schule / Friedberg

Die Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprachheilförderung

- früher "Sprachheilschule"

Die Abteilung Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprachheilförderung stellt sich vor:

Die Schule wurde im August 1992 in den Räumen der Brüder-Grimm-Schule (Grundschule) in Dorheim einem Stadtteil Friedbergs eröffnet. Bis dahin besuchten Schülerinnen und Schüler mit entsprechendem Förderbedarf die Sprachheilschulen in Frankfurt und Gießen oder wurden anderweitig schulisch betreut.

In Zusammenarbeit des Wetteraukreises als Schulträger und des Staatlichen Schulamtes für den Wetteraukreis/Hochtaunuskreis als Schulaufsichtsbehörde wurde die Sprachheilschule als Abteilung an der Brüder-Grimm Schule errichtet.

Zum Schuljahresbeginn 1992/93 wurde die Arbeit mit zwei Klassen aufgenommen. Im folgenden Schuljahr kam eine Vorklasse hinzu und die Sprachheilschule entwickelte sich entsprechend ihrer Schülerschaft sukzessive weiter. Die Klassenstärken der Sprachheilschule sind kleiner als die der Regelschule, sie betragen in der Vorklasse 8 in den übrigen Klassen bis zu 12 Schülerinnen und Schüler.

Zurzeit besuchen 90 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Wetteraukreis unsere Abteilung. Sie werden mit Kleinbussen täglich von zu Hause abgeholt und in die Schule gebracht. Die Kosten für die Schülerbeförderung trägt der Wetteraukreis.

Die Abteilung Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprachheilförderung ist integriert in ein System vorschulischer, schulischer und außerschulischer Fördermaßnahmen für Kinder mit Sprachbeeinträchtigungen bzw. - behinderungen.